Donnerstag, 18. Februar 2016

Als sich Grapefruit und Mohn trafen...

...war es Liebe auf den ersten Bissen. Der Mohn-Teig verführte mit seinen buttrig-vanilligen Charme das süße Wesen der Grapefruit-Creme.
Mal Spaß beiseite!
Hummelsüß proudly presents:


Mohn-Grapefruit Doppeldecker





Heute habe ich für Euch einen Keks frei nach dem Motto: "Ach, einen esse ich noch...und vielleicht noch einen?!"
Diese Reaktion wäre zumindest kein Wunder. Schon der Geruch des buttrigen Kekses, der beim Backen alle Räume erfüllt - Klar Denken ist da zwecklos! Schafft man es doch den Kopf frei zu bekommen, kann man sich in aller Ruhe um die Grapefruit-Creme kümmern. Mit etwas weißer Schokolade ist dieser Keks die perfekte Ergänzung für einen warmen Sommertag. Oder im Winter der beste Geschmack für ein Entfliehen aus grauen, kalten Tagen zu sommerlichen Gartenpartys mit Schirmchen in der kalten Limonade.

Viel Spaß mit dieser hummelsüßen Nascherei!
Deine Frau Hummelsüß 
 





Zutaten
(je nach Ausstechgröße: 30-60 Stück)

  • 250g Weizenmehl (Typ 450)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 große Prise Salz
  • 3 leicht gehäufte EL gemahlener Mohn
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 70g Zucker
  • 125g weiche, laktosefreie Butter
  • abgeriebene Schale einer halben BIO- Grapefruit
  • Saft einer halben Grapefruit
  • 125g weiche, laktosefreie Butter
  • abgeriebene Schale einer halben BIO- Grapefruit
  • ca. 2 EL frisch gepressten Grapefruit Saft
  • ca. 200-250g Puderzucker
  • 50g laktosefreie, weiße Schokolade
  • 1 TL neutrales Pflanzenöl



Zubereitung
  1. Mehl, Backpulver, Salz, Mohn, Vanillepuddingpulver und Zucker in einer Schüssel vermischen. Butter in kleinen Flöckchen dazu. Grapefruit abwaschen, abtrocknen und die Schale mit einer feinen Reibe in die Mehl-Mischung geben. Grapefruit auspressen. Saft zum Teig geben. Alles zu einer glatten Teigkugel verkneten. In Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten kühlen.
  2. Backofen vorheizen, Umluft 150°C. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl ausstäuben. Teig noch einmal kurz durchkneten und auf dem Mehl ausrollen (circa 5mm dick). Dicht an dicht Kekse ausstechen und mit etwas Abstand auf die Backbleche setzen. Goldbraun für 12 Minuten backen. Immer so weiter verfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Kekse alle auskühlen lassen.
  4. Abrieb der Grapefruit, Saft und Butter cremig aufschlagen. Puderzucker nach und nach dazu geben. Solang bis eine luftige Creme entsteht, die fest genug ist, um sie auf die Kekse zu spritzen. Creme in den Spritzbeutel füllen und jeweils auf eine Kekshälfte die Creme geben. Einen zweiten Keks darauf legen und leicht andrücken. Kühlen.
  5. Schokolade in Stücke brechen. Über dem Wasserbad mit Öl schmelzen(Achtung! Schüssel zum Schmelzen darf nicht im Wasser hängen, da sonst die Schokolade gerinnt!). Immer nur wenig Schokolade auf einen Teelöffel geben und mit schwenkender Bewegung (aus dem Handgelenk heraus) Schokostreifen auf den Keksen verteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen