Sonntag, 24. April 2016

Hummel- Mama!

Liebe Follower
Mein heutiger Post ist etwas sehr Persönliches. Eine Herzensangelegenheit und ein Dankeschön. 
Ein Dank an die Frau, die mich zu dem gemacht hat was ich bin. Eine Frau, die mit viel Geduld, Humor und Liebe jeden Tag mit mir bestritten hat (und es noch macht).

Das ist für Dich!



Buttermilch- Mandarinen Kuchen von Mama

 




Marmorkuchen, Streuselkuchen mit Sahneguss, gefüllter Blätterteig, Vanillepudding - Kindheit!
Das ich mit so viel Hingabe backe und koche, Gäste verwöhne und um ihr leibliches Wohl bemüht bin, ist Dein Verdienst! Du hast mir gezeigt, wie man Stollen richtig formt und Schokostreifen locker aus dem Handgelenk auf Plätzchen träufelt. Deiner Hingabe ist es zu verdanken, dass ich jede süße Leckerei mit großer Aufmerksamkeit versehe und mit viel Liebe würze. 







Danke, Mama! Danke, dass Du immer da bist, wenn ich Deinen Rat brauche. Dass Du mit mir gemeinsam überlegst, welche Zutaten zusammen passen. Das ich mir alte Sammeltassen ausborgen und gleich noch die Tulpen im Garten abschneiden darf. Dass Du mit mir zusammen Herzchen-Augen bekommst, wenn vor uns ein Stück Schokotorte steht. 
Danke, dass Du mich inspirierst, anspornst und das Beste aus mir heraus holst!  








Zutaten
(für 1 tiefes Backblech)

  • 3 Eier
  • 1 Tasse + 1 EL Zucker
  • 1 Becher laktosefreie Buttermilch (400g)
  • 3 Tassen Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 kleine Dosen Mandarinen
  • 1 Tasse gemahlene Mandeln
  • 100g laktosefreie Schlagsahne 


Zubereitung

  1. Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C, Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Mandarinen gut abtropfen lassen. 
  2. Eier mit 1 Tasse Zucker luftig aufschlagen. Buttermilch unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren. Auf dem Backblech verteilen. Mandarinen darauf verteilen.
    Gemahlene Mandeln mit 1 EL Zucker mischen und über dem Kuchen verteilen. 30 Minuten backen.
  3. Wenn der Kuchen noch heiß ist die Sahne darüber träufeln. Auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen