Samstag, 28. Mai 2016

Die Fruchtbombe!

Happy Birthday to you! Happy Birthday to youuuuu!
Ein Jahr ist schon wieder vorbei und mein Partner beging seinen Ehrentag - (m)ein kleiner Geburtstagsmuffel! Und wie schon das Jahr zuvor war ich aufgeregter als er. 
Besondere Wünsche hatte er nicht: Kuchen für die Klasse in der Bautechniker-Schule und ein gutbürgerliches Abendbrot für uns und seine Eltern. 
Da dachte ich mir, dass der Nachtisch der Kuchen sein könnte. Aber sein Hinweis, dass dies nicht der Fall sein wird, hätte ich ernster nehmen sollen. 
Mit einem fast leeren Kuchenblech kam er nach Hause - im Gepäck viele, viele Komplimente! 
Ein fruchtbombiger Erfolg!


Rote Grütze - Streuselkuchen

 





Du fragst dich, was den Kuchen so besonders macht? Das sind genau zwei ausschlaggebende Argumente: 

1. Selbstgemachte Rote Grütze - fruchtiger geht es nicht!
2. Buttrige Streusel - oben und unten! 

Diese zwei Komponenten verbinden sich zu einem unwiderstehlichen Duo von dem man nicht mehr lassen kann. (Ich hätte noch eine kleinere Version machen sollen - ganz für uns zwei allein!)
Das Beste daran: Für diesen Kuchen braucht man nicht viele Backkünste. In wenigen Minuten ist der Kuchen im Ofen - ohne Schweißtropfen auf der Bäckerstirn! 


Also trau Dich an die Backschürze heran und belohne Dich selbst mit diesem Zuckerstück!

Deine Frau Hummelsüß







Zutaten
(für 1 großes, tiefes Backblech)

  • 1kg rote Früchte (z.B. Johannisbeere, Himbeeren,...), oder TK
  • 700ml roter Multivitaminsaft
  • 2 Päckchen Rote Grütze Pulver
  • 7 EL Zucker

  • 650g laktosefreie Butter
  • 250g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 800g Dinkelmehl, Typ 603
  • 300g Weizenmehl, Typ 405
  • Etwas Zucker zum Bestreuen



Zubereitung

  1. Früchte waschen und putzen. Alternativ TK- Früchte auftauen lassen. 500ml Saft aufkochen lassen. Restlichen Saft mit Zucker und Rote Grütze- Pulver verrühren, in den Topf geben und unter Rühren dicklich einkochen. Früchte unterheben. Beiseite stellen.
  2. Vanilleschote längs halbieren und mit der Messerspitze das Mark herauskratzen. Butter in Flocken in eine große Schüssel geben. Mit Vanillemark, Zucker und den Mehlen zu Streuseln verarbeiten. Dabei den Teig zwischen den Finger zerreiben. Aber nicht zu lang, da der Teig dann wieder feucht wird. In diesem Fall etwas Mehl dazugeben.
  3. Ofen auf 180°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    2/3 der Streusel zu einem Boden mit Rand andrücken. Grütze darauf verteilen. Restliche Streusel darüber verteilen. Mit etwas Zucker bestreuen.
    Für 40-45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen