Freitag, 6. Mai 2016

Ein weiblicher Männertag

Jedes Jahr kommt der Tag an dem Männer sich noch viel männlicher fühlen. Ein Tag an dem sie sich alle einig sind: Das ist unser Tag und heute sind wir unbezwingbar! So vom Testostoron geladen, ziehen viele mit Bollerwagen und Unmengen an Bier durch die Gegend. Da wird selbst ein Couchpotato zum erstklassigen Wanderer ;)
Aber mittlerweile hat auch dieses Bild sich stark verändert. Viele Männer und Väter bleiben mit ihren Familien zusammen. Für gemütliche Abende am Grill und wenn das Wetter es zulässt, für eine Erfrischung im Pool. 
Die Frage ist: Was machen Frauen am Männertag?
Hier kommt eine Möglichkeit! (Nachmachen unbedingt erwünscht!)



Ein Raclette - Abend voll tausend schöner Sachen...

 




Zunächst vorweg: Raclette ist neben dem Fondue eines der weltbekannten, schweizer Spezialitäten. Man sitzt am Tisch um ein Gerät mit vielen kleinen Pfännchen und einer Grillplatte. So kann man Fleisch grillen, während man nach Lust und Laune mit Käse überbackene Köstlichkeiten in den Pfännchen zubereitet. Dabei sind keine Grenzen gesetzt!



Dieses Rezept gibt es im nächsten Post ;)


Ebenso grenzenlos war die gestrige Auswahl. Sechs Frauen, die fleißig Vorbereitungen getroffen haben um einen Schlemmer - Abend unvergesslich zu machen! Wahrscheinlich waren die Gemüseregale der Einkaufsläden dank uns leer! Aber ein rein vegetarischer Abend war es nicht. Wunderbar marinierte Rinder- und Hähnchenstreifen, aber auch kleine Hackklöpse landeten auf zwei Raclette- Geräten. Dazu eine immense Käseauswahl. 







Zutaten

  • 600g Hähnchenbrust
  • 3 EL Tomatenmark
  • 10 getrocknete Tomaten in Öl
  • 5 EL des Tomatenöls
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika edelsüß

 Zubereitung
  1. Hähnchen abwaschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß kräftig würzen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zum Hähnchen hinzugeben.
  2. Für die Marinade die Tomaten klein würfeln. Mit dem Tomatenmark und dem Öl verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.
  3. Hähnchen gut mit der Marinade vermengen. Abgedeckt für mindestens 4 Stunden ziehen lassen, damit das Fleisch die Aromen annehmen kann.
  4. Für ein Raclette das Hähnchen in der Pfanne vorbraten!


Salat und Baguette durften natürlich auch nicht fehlen. Dips wurden selbst gemacht. Nachtisch und selbstgemachte Bowle gab es auch... 
Kein Wunder, dass einige der Männer sich in diese Runde eingeklinkt haben! Und doch war es ein Abend der Frauen! Sorry Männer, aber wir Frauen wissen, wie der Himmel auf Erden auf dem Teller landet ;)






Zutaten
(für 2 Baguettes)

  • 450g Dinkelmehl, Typ 630
  • 150g + 100g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500ml Wasser
  • Salz
  • 80g getrocknete Tomaten aus dem Glas
  • 2 TL grünes Pesto, z.B. Hummelsüß Bärlauch- Pesto

    nach Belieben: Sonnenblumenkern, Leinsamen...







Zubereitung

  1. Getrocknete Tomaten gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 großen Esslöffel Mehl mischen, sodass die Tomaten trocken vom Öl sind.
  2. Das Dinkelmehl mit 150g Weizenmehl in einer großen Schüssel mischen. Hefe, Salz und Wasser dazugeben. Mit den Knethaken des Rührgeräts alle Zutaten gut vermischen. Der Teig muss noch sehr nass sein!
  3. Grundteig halbieren. Unter eine Hälfte die Tomaten geben und unter den anderen Teig das Pesto (notfalls noch einmal etwas Mehl dazugeben!). 
  4. Beide Teige jeweils in eine bemehlte Schüssel mit Deckel geben und mindestens 12 Stunden gehen lassen (am besten über Nacht!).
  5. Ofen auf 200°C, Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Teige nicht noch einmal durchkneten!!! Nur zu Stangen formen und in Mehl wälzen. Nach Belieben mit Sonnenblumenkernen, oder Leinsamen besträuen.
    Für ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

 


  • Für den Paprika- Feta Dip 1 rote Spitzpaprika mit 200g Feta und 3 EL laktosefreien Doppelrahmfrischkäse (z.B. Viva Vital) pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß abschmecken. 2 EL italienische Kräuter (TK) unterrühren. Fertig :)



An alle Frauen des gestrigen Abends noch einmal ein riesiges Dankeschön! Es war ein Abend voller Lachen, Genuss und Spaß. 
Aber auch an die Männer ein großes Dankeschön! Für die musikalische Unterstützung und Eure Ruhe, Geduld und Verständnis für sechs Frauen, die sich stundenlang dem Bastel-Wahn  hingaben. 

Deine Frau Hummelsüß


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen