Montag, 9. Mai 2016

Muttertag für Prinzessinnen

Sie liebt Dich, noch bevor sie Dich gesehen hat! Sie bleibt für Dich erreichbar, auch wenn sie nicht immer anwesend ist. Ihre Erziehung ist lehrreicher als hundert Gelehrte...
Das sind unser aller Mütter! 
Und wenn wir Kinder mal ganz ehrlich sind, dann ist der Muttertag nicht nur an einem Tag im Jahr. Denn so wie sie immer für uns da sind, sollten auch wir Kinder 365 Tage im Jahr die Mamas feiern!


Rhabarber- Tarte



Mütter haben meist so einige Jobs: Full-Time Ehefrau, Full- Time Mutter, beste Freundin, selber Tochter sein, alles nebenbei zum eigentlichen Job! Danach noch Waschfrau, professionelle Einkäuferin, Köchin, Bäckerin, Managerin im privaten Bereich...
Was viele aber allzu oft vergessen ist, das Mütter vor allem eins sind: Frauen! Individuelle Menschen, die ihre eigenen Interessen und Wünsche haben. Und solang die Tage keine 36, oder 48 Stunden bekommen, ist es an uns Kindern (und Ehemännern) ihnen zusätzliche Zeit nur für sich zu verschaffen. 







In einer Mutter steckt nämlich viel mehr: Liebe, Begehren, Witz, Einfallsreichtum, Sensibilität, Verständnis und viel Geduld. 
Und in jeder Frau steckt noch ein Kind, das darauf wartet sich austoben zu können: im Designer-Laden oder in der Schuh- und Taschenfabrik, um dann in einem Süßigkeiten-Pool mit Glitzerkrönchen und Feenstaub zu landen. 
Das ist für all die Mütter, die nie die Prinzessin in sich vergessen haben!

In bedingungsloser Dankbarkeit und unendlicher Liebe zu Dir, liebe Mama
Deine Maren! 







Zutaten

  • 150g Dinkelmehl, Typ 603
  • 3 große EL gesiebter Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 60g laktosefreie Butter, z.B. "LAC Süßrahmbutter"
  • 1 Ei


  • 2 mittelgroße Stangen Rahabarber
  • 200ml roter Multivitaminsaft, oder Himbeersaft
  • 1/2 Päckchen Fruchtpuddingpulver, Himbeergeschmack


Zubereitung

  1. Mehl mit Puderzucker und Salz mischen. Butter in Flöckchen und das Ei dazugeben. Zu einem glatten Teig verkneten. In einer gefetteten Tarteform mit Hebeboden zu einem Boden andrücken. Dabei Ränder hochziehen. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Für mind. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Ofen auf 200°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. Tarte für 15 Minuten gold-braun backen. Auskühlen lassen.
  3. Rhabarber waschen und putzen. In dünne Scheiben schneiden. Mit 100ml Saft aufkochen und für 3 Minuten köcheln lassen, sodass der Rhabarber weich wird. Restlichen Saft mit dem Fruchtpuddingpulver glatt rühren. In das Kompott einrühren und unter Rühren dick werden lassen.
    Kompott auf dem Tarteboden verteilen. Auskühlen lassen.
  4. Sahne mit dem Zucker sehr steif schlagen. Frischkäse mit dem Puderzucker aufschlagen. Sahne unterheben. Auf dem Rhabarber vorsichtig verteilen. Kalt stellen.
    Mit Dekoperlen und Blumen verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen