Mittwoch, 15. Juni 2016

La dolce vita!

Wenn die Sommersonne unsere Körper erhitzt und damit den Hunger dämpft, heißt es meist: "Irgendetwas leichtes würde ich essen, aber bitte kein Festmahl!"
Kein Problem! Auch wenn die Wärme uns manchmal viel abverlangt - der Sommer bietet die große Bandbreite an frischen Obst, Gemüse und Kräutern. Um den Körper nicht zusätzlich mit schweren Essen herauszufordern, kann man sich ein Beispiel an den Mittelmeer-Ländern nehmen: gutes Olivenöl, viel Fisch und mageres Fleisch, frisches Gemüse...
"La dolce vita - das süße Leben" holen wir uns einfach in die heimische Küche:


Gnocci-Salat mit würzigem Hähnchen




Um dieses mediterrane Schmankerl zuzubereiten, muss man kein Sternekoch sein! Mit nur wenigen Handgriffen kann man sich sein eigenes Nobelrestaurant schaffen. Und wenn Du dieses Gericht für Gäste kochst, dann nicht vergessen: "Das Auge isst mit!". Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn du Gnocci und Hähnchen ansprechend anrichtest. 
Doch kommen wir erst einmal zum Kochen:
Während das Hähnchen mit Zitrone und Thymian im Ofen vor sich hin brutzelt, hast Du genügend Zeit für den Gnocci- Salat. Den Knoblauch, die getrockneten und frischen Tomaten mit dem scharfen Messer bekannt machen. Derweil den Gnocci ein heißes Bad verpassen. Entspannter kann Kochen kaum sein...





* (für 2-3 Personen) Ofen auf 220°C, Umluft vorheizen. 6 Hähnchenschenkel abwaschen und trocken tupfen. Mit Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer und getrockneten Chili würzen. In einer Auflaufform mit ca. 4 EL Olivenöl beträufeln. Eine halbe Zitrone in dünne Spalten schneiden, 5-6 Thymianzweige waschen und etwas trocken schütteln. Zitrone und Thymian mit ca. 100ml Wasser zum Hähnchen in die Form geben. Für ca. 20 Minuten vorgaren, sodass die Hähnchenhaut knusprig wird. Dann den Ofen auf 200°C herunterstellen und das Geflügel für weitere 20 Minuten garen. Am Ende den Grill des Ofens auf 220°C einschalten. Hähnchen für ca. 5-7 Minuten grillen. *




Zum würzigen, knusprigen Hähnchen gibt es einen Tomaten- Gnocci Salat. Ich liebe diese kleinen Kartoffelklößchen. (Da merkt man mein thüringisches Herz...)
Das Erfrischende der Tomaten bildet einen wunderbaren Kontrast zur Schärfe des Geflügels. Knoblauch, getrocknete Tomaten und Thymian geben dem Salat ein mediterranes Aroma. Da schleicht sich die Musik ins Ohr: "O soooooole miooooooooo!" 
Schon gut, ich höre auf zu krächzen. Ich gebe Dir lieber noch das Rezept für den Salat, damit Du Dich sofort in die Küche begeben und deinen Gaumen verwöhnen kannst! 
Und wie immer: keinen Streß aufkommen lassen. Kochen bedeutet Genuß - aber nicht nur auf dem Teller. Der Vorgang selbst ist Vergnügen. Also vergnüge Dich!

Deine Frau Hummelsüß



 


Zutaten
(für ca. 3 Personen)

  • 500g Gnocci (Kühlregal)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • etwas Öl der Tomaten
  • 4 mittelgroße Cocktailtomaten
  • etwas Thymian
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten fein würfeln. Frische Tomaten abwaschen und in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit etwas Tomatenöl (ca. 2 EL) vermengen.
  2. 2 Liter Salzwasser aufkochen und auf geringe Hitze reduzieren. Gnocci ins Wasser geben und solang darin sieden lassen (nicht kochen!), bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. 
  3.  Gnoccis zu der Tomaten-Knoblauch Masse geben und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einigen Thymianblättern abschmecken. Salat solang durchziehen lassen, bis das Hähnchen fertig ist (ca. 45 Minuten).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen