Sonntag, 31. Juli 2016

Das Comeback

Es war grausam! Nahezu unerträglich und irgendwie wie Folter...
So hört es sich an, wenn man 7 lange Tage nicht backen/kochen, schreiben, teilen - oder kurz gesagt an seinem Blog nicht arbeiten darf. Mein Körper hat nicht nur meine Gesundheit außer Gefecht gesetzt, sondern mich mit Nichtstun bestraft. Meine Leidenschaft musste warten. Das war wirklich nicht leicht! Doch oftmals muss man im Leben Prioritäten setzen, wobei die Gesundheit immer an erster Stelle stehen muss. 
Genug geleidet - ich bin zurück! Frau Hummelsüß ist auskuriert und stark wie noch nie. Ich sehne mich nach einem furiosen, süßen Comeback. Ich hoffe, Du bist genauso gespannt! Verwöhnen wir uns mit einem Schoko-Frucht Traum, der uns dahin schmelzen lässt:


Dunkle Beeren- Tartelettes



 

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: ohne Nascherein ist das Leben nur halb so schön! Also versuche ich erst gar nicht die Schlemmerein aufzugeben. Das wäre auch fatal: zum Einen, weil dann die wunderbaren Früchte des Sommers verkommen und zum Anderen, weil ich mir mein eigenes Glück versagen würde. Kommt ja gar nicht in Frage! 
Lieber erfreue ich mich an dieser atemberaubenden Schönheit eines Backwerks. Verführerischer Kakao-Mürbteig trifft auf verlockende Früchtchen und lockerleichte Vanillecreme. Diese Kombination ist absolut jedes Kalorientierchen wert, dass uns die Kleidung über Nacht enger näht



 

Man könnte meinen, dass ich mich partout nicht entscheiden wollte: Kakao oder Vanille? Heidelbeeren oder Himbeeren? Früchtemus oder ganze Früchte? Dazu sage ich: stimmt! Nach einer gefühlten Ewigkeit der Entbehrungen hatte ich absolut keine Lust mich für etwas entscheiden zu müssen. Ich trotze dem "oder" und genieße viel lieber mit dem "und". Da der Sommer uns einen reich gedeckten Erntetisch beschert, sollten wir das auch nutzen. Unsere Geschmacksnerven brauchen Abwechslung, unser Gehirn Nahrung und unser Herz ganz viele Glücksmomente! Alles in einem kannst Du Dir mit diesen herrlichen Tarteletts bieten. 
 
Ein Hoch auf den Sommer, den Genuss, die Freizeit - ein Hoch auf das hummelsüße Comeback!

Deine Frau Hummelsüß



Zutaten
(für 6 Tartelettes)

  • 250g Weizenmehl (Typ 405)
  • 3 leicht gehäufte EL Backkakao
  • 50g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL laktosefreier Magerquark
  • 150g laktosefreie Butter
  • 200g gemischte Beeren (z.B. Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren)
  • 150ml roter Saft (z.B. Himbeersaft)
  • 3 TL Speisestärke
  • 300ml laktosefreie Milch
  • 3/4 Packung Vanillepuddingpulver
  • 3 EL Zucker
  •     200g laktosefreier Schmand
                                                             Beeren zum Verzieren





Zubereitung

  1. 6 Tarteletteförmchen (13cm Durchmesser) gut fetten und leicht mit Semmelbrösel ausstreuen. 
  2. Mehl, Kakao, Zucker, Salz, Quark und Butter in kleinen Flöckchen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in 6 gleichgroße Teile schneiden. Jedes Teigteil in Tartelettegröße ausrollen und in das Förmchen drücken. Alle Tartelettes mit einer Gabel mehrmals einstechen. 30 Minuten kalt stellen.
  3. Ofen auf 175°C, Ober-und Unterhitze vorheizen.
    Tartelettes für 12-15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und nach 5 Minuten den Teig aus den Förmchen lösen. Vollständig auskühlen lassen.
  4. Aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Noch heiß Frischhaltefolie direkt auf die Puddingoberfläche legen, sodass keine Haut entstehen kann. Vollständig auskühlen lassen.
  5. 200g Beeren abwaschen, leicht trocken tupfen, eventuell putzen. Mit 100ml Saft pürieren, durch ein feines Sieb streichen. Restlichen Saft mit Speisestärke glatt rühren. Beerenmus erhitzen, Stärke einrühren und unter Rühren eindicken lassen.
    Auf die Tartelettes verteilen. Auskühlen lassen.
  6. Pudding glatt rühren. Schmand dazugeben. Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntulle füllen und auf die Tartelettes spritzen. Beeren darauf verteilen. Mit Minzeblatt, Puderzucker und Kakao verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen