Samstag, 19. November 2016

Ein süß-herzhaft-beschwipster Geburtstag

"Also wenn du im November nichts vor hast, dann könntest du für meinen Geburtstag backen. Ich mache das nicht so gern und bei dir weiß ich, dass es auf jeden Fall toll schmecken wird!"
...so ungefähr war das, als mich eine Freundin darum bat ihren Kaffeetisch zum Geburtstag auszurichten. Ich muss sagen, dass ich mich sehr geschmeichelt gefühlt habe: sie weiß, dass es bei mir schmecken wird... Sie hätte nichts Schöneres sagen können, um mich von diesem Angebot zu überzeugen. So viel kann ich vorweg nehmen: alle waren danach satt und sehr sehr glücklich! :)

Mini Cheesecakes, mit Rote Grütze-Haube




Wenn man so eine Bitte gestellt bekommt, dann weiß man wofür man in der Schule lernen musste zu schätzen. Schließlich will man weder noch hungrige Gäste, oder eine Backmenge die eine gesamte Kompanie Wochen später verpflegen könnte.
Da es ein Geburtstag im kleinen Kreis sein sollte, entschied ich mich für Cupcakes und Muffins. Eine große Torte wäre hier nicht gut gewesen, da es abwechslungsreich sein sollte: etwas Fruchtiges, etwas Schokoladiges und etwas Herzhaftes. Das sie noch eine beschwipste Kleinigkeit hinzubekommen würde, wusste das Geburtstagskind natürlich nicht *zwinker*



























In dem heutigen Beitrag zeige ich euch das Rezept für die Mini Cheesecakes mit einer Rote Grütze-Haube. Toll war an diesen Minimuffins, dass die Beerenmischung völlig ökologisch und von der Oma gesponsert war. Sie hatte die Beeren im heimischen Garten gepflückt und für das Geburtstagskind noch im Sommer eingefroren. Das Angebot diese Beeren zu verwenden, nahm ich natürlich sehr gern an! Noch ökologischer und regionaler geht es doch gar nicht, oder?
Einen kleinen Einblick in die Kaffeetafel gebe ich Dir heute schon. In den folgenden Beiträgen wirst Du ein Schoko-Cupcakes Rezept bekommen und nachlesen können, wie das eigentlich mit dem beschwipsten Geschenk war (endlich wieder ein Scrapbooking-Beitrag!). Das Herzhafte waren meine Zwiebelkuchen Muffins, die ich in einem früheren Beitrag bereits gezeigt habe. Das Rezept dazu findest du hier!
Jetzt kannst Du erstmal in aller Ruhe die Bilder zu den Mini Cheesecakes genießen und sie hoffentlich ganz bald selbst vernaschen :)
Das Rezept dazu findest Du gleich hier. Wie immer ganz einfach nachzumachen und 100% laktosefrei! 


Viel Spaß!
Deine Frau Hummelsüß

PS: Mein liebes Geburtstagskind, ich wünsche Dir noch einmal alles Liebe und Gute. Außerdem schicke ich dir eine große Umarmung und ein noch größeres Dankeschön, dass du so viel Vertrauen in mich hattest. Ich habe mich sehr gefreut für deine Kaffeetafel zu sorgen! Immer wieder gern...


 




Zutaten
(für ca. 30 Minicakes)

  • 100ml laktosefreie Sahne
  • 100g laktosefreie weiße Schokolade
  • 2 EL laktosefreie Milch
  • 200g laktosefreie Zitronenwaffeln
  • 40g laktosefreie Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 300g laktosefreier Schmand
  • 1 Päckchen Vanillepuddinpulver
Für die Beerengrütze
  • 300g gemischte Beeren
    (z.B. Brombeeren & Himbeeren)
  • 1/2 Päckchen Rote Grütze Pulver
  • 200ml Cranberrysaft
  • 2 EL Zucker


Zubereitung

  1. Sahne in einem Topf erhitzen. Schokolade in Stücken dazugeben und in der heißen Sahne schmelzen. Vom Herd nehmen und die Milch einrühren. Abkühlen lassen. 
  2. Ofen auf 175°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  3. Zitronenwaffeln in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Küchenrolle solang darüber fahren, bis die Waffeln fein zerkrümelt sind. Butter bei geringer Hitze schmelzen. Mit den Waffeln verrühren. Jeweils 1 TL Butter-Waffel Mix in die Mulden eines Minimuffinblechs geben und zu einem Boden andrücken. 
  4. Vanilleschote längs halbieren und mit der Messerspitze das Vanillemark herauskratzen. Mit dem Ei und dem Zucker schaumig aufschlagen. Schmand esslöffelweise unterrühren. Puddingpulver und Schoko-Sahne einrühren. Pro Mulde des Muffinblechs einen gut gehäuften Teelöffel Cheesecake-Masse einfüllen. 
  5. Für ca. 20 Minuten backen. Im Ofen für 10 Minuten auskühlen lassen, herausnehmen und völlig auskühlen lassen. 
  6. Beeren waschen und putzen. Falls TK-Früchte verwendet werden die Beeren leicht antauen lassen. Cranberrysaft in einem kleinen Topf erhitzen. Das Puddinpulver mit 2 EL Wasser und Zucker glatt rühren. Pulver-Zucker Mischung in den heißen Cranberrysaft rühren und dicklich einkochen. Vom Herd nehmen und die Beeren vorsichtig unterheben. Abkühlen lassen. 
  7. Beerengrütze auf den Mini Cheesecakes verteilen.


Kommentare:

  1. Guten Tag Maren.... Vielen Lieben Dank nochmal an dich es rührt mich sehr das hier so zu lesen. Ich würde es immer wieder tun, dich anzusprechen.und für alle anderen die diesen Blog besuchen, Hummelsüss ist immer eine Sünde wert..... LG das Geburtstagskind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Ina, vielen Dank für deine herzlichen Worte! Natürlich würde ich auch immer wieder für Dich und Deine Liebsten alles geben :)

      Löschen