Mittwoch, 28. Dezember 2016

Chai, Apfel, Quark - traumhaft!

Ja, in der Weihnachtszeit ist es sehr still im hummelsüßen Blog geworden. Und hier kommt der Grund: es war Weihnachten! Das mag nun nicht die beste Begründung sein, aber es ist nun mal die Wahrheit. Dieses Jahr wollte ich das Weihnachtsfest und alle dazugehörigen Vorbereitungen genießen. Einfach mal die weihnachtliche Vorfreude rund um Backen, Kochen, Scrapen mit jeder Minute auskosten. Einfach mal wieder die Stille genießen...
Aber vergessen habe ich Dich nicht! Denn ab heute gibt es ein kleines Silvester-Special! Lauter tolle Knabberideen, Naschfreuden und natürlich Rezepte zum Anstoßen! Hier kommt der 1. Teil: 



Apfel-Chai Dessert, mit Vanillequark und süßen Salzbrezn



Dieses kleine, schmackhafte und absolut süchtig machende Dessert gab es zum 2. Weihnachtsfeiertag. Wir alle haben uns gewünscht, dass dieses Dessertglas keinen Boden hat - damit man ewig fröhlich vor sich hin löffeln kann. Irgendwie klebte man regelrecht am Löffel. Es hätte für Stunden weiter so gehen können. Und da war der Entschluss gefasst: dieses Dessert gibt es auch an Silvester! Kennst Du das auch? Hast Du so ein Rezept, das du zum ersten Mal ausprobierst und sofort in dein Buch "Lieblingsrezepte" einordnest? So ging es mir mit diesem Apfel-Chai Dessert. Cremig, fruchtig und dieser würzige Hauch von Chai. Ein absolutes Traum-Dessert!



Was mich an dieser Schichtnascherei so begeistert: es ist so leicht vorzubereiten. Aber das wirst Du sicher gleich selbst im Rezept entdecken! Wie Du selbst einen Chai-Sirup herstellen kannst, zeige ich Dir im nächsten Beitrag. Das Rezept zu den karamellisierten Salzbrezn habe ich mir bei der zauberhaften Jeanny von "Zucker, Zimt und Liebe" stibitzt. An dieser Stelle gleich ein kleiner Gruß an dich, Jeanny: Dein Rezept zu den karamellisierten Salzbrezn ist herrlich! Alles, was ich über die Feiertage zugenommen habe, ist auf diese Leckerei zurückzuführen *lach* 
Es ist tatsächlich so, wie ich es sage: diese Brezn machen süchtig! Und dann noch in Kombination mit einem verführerischen Dessert. Abnehmgott hilf'! 

Mit den besten Grüßen und einem dicken Kuss
Deine Frau Hummelsüß



 

























Zutaten
(für 6 Portionen)

  • 400ml laktosefreie Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL + 2TL Zucker
  • 375g laktosefreier Sahnequark
  • 2 große Äpfel
  • 200ml Apfelsaft naturtrüb
  • 1 EL Speisetärke
  • 6 EL Chai-Sirup
eventuell karamellisierte Salzbrezn zum Dekorieren



Zubereitung

  1. Aus dem Puddingpulver, dem Zucker und der Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des heißen Puddings legen, sodass sich keine Haut bilden kann. Vollstädnig auskühlen lassen. 
  2. Äpfel waschen, schälen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zucker und 150ml Saft aufkochen, dann 2 Minuten weiter köcheln lassen. Restliche 50ml Saft mit Speisetärke glatt rühren. Zu den Äpfeln geben und zu einem dickeren, aber nicht stichfesten Apfelkompott rühren. Vollständig auskühlen lassen. 
  3. Pudding glatt rühren. Quark unterrühren. Auf 6 Dessertgläser verteilen. Auf den Vanillequark pro Glas 1 Esslöffel Chai-Sirup geben. Darauf das Apfelkompott schichten. Mit den Brezn dekorieren und eventuell mit Schleifenband die Gläser verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen