Samstag, 10. Dezember 2016

Knackiger Cheesecake unter Freunden

Der Tag an dem mir das erste Mal ein Karamell wie aus dem Lehrbuch gelang, war mein Tag der Offenbarung [klick]. Seitdem kann ich vom süßen, bernsteinfarbenen Glück nicht genug bekommen. Egal ob im Popcorn, weihnachtlich an den Mandeln, oder im Kuchen: Karamell ist mein neues Lieblinsbackaccessoires. Zur zweiten, kleinen Feier mit unseren Nachbarn wollte ich unbedingt einen weihnachtlichen Kuchen mitbringen. Da dachte ich mir: Käsekuchen und Zimt - das schmeckt sicher allen! Dazu eine gute Portion Karamell und knackige Nüsse - einen großen Schuss Besinnlichkeit und Gemütlichkeit nicht zu vergessen...

Cheesecake, mit Nuss-Apfel-Zimt Karamell




Der Abend unseres kleinen "Hoffests" war wirklich gelungen. Alle hatten sich in dicke Jacken und Mützen gekuschelt. Ein großer Topf Soljanka wartete darauf geplündert zu werden. Um sich noch merh warm zu halten, gab es natürlich Glühwein und Eierpunsch. An Glühwein hat es wirklich nicht gemangelt. Meinen alkoholfreien Apfelpunsch habe ich dann allein getrunken *lach*
Weil wir so einige Leute waren, die sich um eine Feuerschale versammelten, habe ich noch eine große Portion Kartoffelsalat für alle gemacht. Hackklöpschen gab es auch - auf diesen Gedanken war gleich noch jemand gekommen! Du siehst: unsere Nachbarschaft kann Gedanken lesen...
Später wurde es uns dann doch zu kalt. Also haben wir uns alle zusammen in einer Wohnung zusammengefunden. Gemütlich saßen wir um einen großen Tisch, oder auf der Couch. Ja, ich liebe solche Abende! 
Als krönenden Abschluss haben wir diesen Cheesecake mit Nuss-Apfel-Zimt Karamell angeschnitten. In diesem Moment - alle waren aufgewärmt, satt und glücklich - man hätte meinen können eine große Familie hat sich an Heiligabend eingefunden! Hoffentlich gibt es schon bald ein Hoffest 3.0. Ich kann es kaum erwarten...

Mit lieben Adventsgrüßen
Deine Frau Hummelsüß






Zutaten
(für ca. 10 Tortenstücke)

  • 500g laktosefreier Sahnequark (40% Fettanteil)
  • 50g laktosefreie Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1/2 Teelöffel Backpulver 
 
Für das Nuss-Karamell mit Zimt
  • 100g Zucker
  • 30ml Wasser
  • 70ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 großer Apfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200g gemischte Nüsse


Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175°C, Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit hohem Rand (18cm Durchmesser) fetten. 
  2. Die Butter schmelzen und handwarm abkühlen lassen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Vanillezucker und dem Salz steif schlagen. 
  3. Quark mit Zucker und Eigelben glatt rühren. Vanillepuddingpulver und Backpulver kurz unterrühren. Eischnee unterheben. 
  4. Quarkmasse in die Form füllen und glatt streichen. Für 45-50 Minuten backen. Dabei nach ca. 30 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken. Rüttelt man an der Form darf der Kuchen in der Mitte nur noch leicht wackeln. Erst im ausgeschalteten Ofen  bei wenig geöffneter Tür für 10 Minuten abkühlen lassen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Für das Nuss-Karamell den Apfel waschen, schälen, entkernen und grob würfeln. Apfelstücken in dem Zitronensaft schwenken. 
  6. Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf vermengen (Topf hin und her schwenken, bis der Zucker feucht ist, aber nicht mit Wasser bedeckt). Bei mittlerer Hitze OHNE RÜHREN bernsteinfarben karamellisieren. Topf kurz vom Herd nehmen. Die Sahne unter ständigem Rühren hinzugeben. Vorsicht, kann stark sprudeln! Es kann sein, dass sich Klümpchen bilden, aber diese gehen schnell wieder weg. Karamell erneut erhitzen, dieses mal unter Rühren. Topf endgültig vom Herd nehmen und die Butter einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Karamell mit Zimt abschmecken. Nüsse und Apfel unterrühren.
    Nuss-Karamell auf dem Kuchen verteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen